Priv. Doz. Dr. Ahlers & Kollegen | Zahnärzte – Privat + KassenTelefon: 040 46776107 praxis@CMD-Centrum.deImpressum + Datenschutz
News

Forschungsprojekte von PD Dr. Ahlers & Kollegen.

Im Mittelpunkt unseres Interesses stehen unsere Patienten und deren erfolgreiche Behandlung. Um unseren Patienten jederzeit beste Diagnose- und Therapiemöglichkeiten auf unserem Fachgebiet zu bieten, entwickeln wir unsere diagnostischen Verfahren ständig weiter und untersuchen die Ergebnisse im Rahmen einer wissenschaftlicher Studien. 

Zudem unterrichten alle Zahnärzte der Praxis im Curriculum Funktion, CMD und Bruxismus der Zahnärztekammern Hamburg und Schleswig-Holstein sowie der Akademie Praxis und Wissenschaft der DGZMK. PD Dr. Ahlers unterrichtet zusätzlich seit vielen Jahren an der Universität Hamburg.

So bleibt unser Knowhow auf dem neuesten Stand - und die Behandlung unserer Patienten auch. 
Derzeit forschen wir an folgenden Projekten:

Hamburger Zahnverschleiß-Projekt

  • Messung der Reproduzierbarkeit der Einzelbefunde (Die Studie zur Reproduzierbarkeit der Diagnosen ist schon abgeschlossen und veröffentlicht);
  • Messung der Reproduzierbarkeit der Befunde an den Außen- und Innenseiten der Zähne und auf Restaurationen;
  • Einfluss der Beleuchtung und von Sehvergrößerungen auf die Reproduzierbarkeit der Einzelbefunde und der Diagnosen

Präparation von Keramik-Veneers

  • Einfluss verschiedener Präparationsinstrumente auf die Qualität der Präparation
  • Lerneffekt verschiedener Probanden bei der Wiederholung der Präparation mit unterschiedlichen Präparationsinstrumenten

Anlegen von Gesichtsbogen

  • Effekt der Körperhaltung der Patientinnen und Patienten beim Anlegen auf die Reproduzierbarkeit

Klinische Funktionsanalyse + Manuelle Strukturanalyse

  • Messung der Reproduzierbarkeit und Validität der Kieferbewegung
  • Auswirkung der Übermittlung von Arztbriefen auf die Patientenzufriedenheit und die Annahme von Behandlungsvorschlägen
  • Verteilung der Muskelbefunde in Abhängigkeit von den Prüfrichtungen
  • Reproduzierbarkeit der Okklusionskontakte mittels klassischer Prüffolien und elektronischer digitaler Messfolien
  • Prüfung der Einflüsse unterschiedlicher Körperhaltungen auf die Verteilung der Okklusionskontakte

Bruxismus

  • Beeinflussung mittels unterschiedlicher Therapiemittel

An den verschiedenen Projekten sind PD Dr. AhlersDr. KatzerZA Röhl und verschiedene Dokorandinnen und Doktoranden beteiligt.

Hier kommt ein Datenschutz Text rein!!! Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz